Home  ›  Stahltreppen

Stahltreppen für den Objektbau | ObjektART

Design in Stahl für den modernen Treppenbau

Stahltreppen werden in der modernen Architektur nicht nur nach Aspekten der reinen Funktionalität konstruiert - sie werden vielmehr als gestalterisches Element zur räumlichen Formgebung genutzt. Aufgrund seiner hohen statischen Belastbarkeit erfüllt der Werkstoff Stahl bei relativ geringen Querschnitten die erforderlichen statischen Anforderungen. Zudem besitzen Treppen aus Stahl die Eigenschaft, dass eine Verformbarkeit durch (Kalt-)Walzen möglich ist und eignen sich somit für alle Treppenformen. Stahltreppen von MetallArt erhalten die seit 2014 gesetzlich geforderte CE-Kennzeichnung.

Wendeltreppe Stahl

Stahltreppen in der Architektur

Stahltreppen können als runde oder gewendelte Konstruktionen mit entsprechendem technischen Know-How und unter Einsatz eines modernen Maschinenparks konstruiert werden:

Unser Service für Architekten und Planer

Nutzen Sie unser Tool zum Download für Ihren Ausschreibungstext! Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Ausschreibung für Ihr individuelles Treppen-Projekt. Kontaktieren Sie uns einfach!

Stahltreppe | OLYMP Bezner KG in Bietigheim-Bissingen

Der Herrenausstatter OLYMP Bezner KG bringt mit modischen Herrenhemden, Krawatten, Polos und Strickwaren anspruchsvolle Männer in den persönlichen OLYMP. Der buchstäbliche Aufstieg im OLYMP am Firmensitz in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg)...

mehr >>

Design in Glas und Stahl

 

Über 3 Stockwerke führen diese imposanten Stahltreppen mit transparenten Glasstufen im Geschäftshaus Vector in Stuttgart nach oben. Mit gebogenen Kastenwangen sowie einem exklusivem Edelstahlgeländer setzen sie sich gelungen in Szene. Die...

mehr >>

Stahlbrüstung für Wendeltreppen

Gelungenes Design in Stahl und Holz für diese repräsentativen Wendeltreppen im Foyer der Firma Berger-Lacke. Schöner Kontrast, sowohl bei der Wahl der Materialien als auch bei der Wahl der Farbgebung: warme Holztöne zu markantem grau der Stahlteile....

mehr >>

Stahltreppen im Foyer der LBBW in Göppingen

Als gestalterisches Designelement präsentiert sich diese freitragende Stahltreppen-Konstruktion inmitten der Eingangshalle der LBBW in Göppingen. Die weiß lackierten Kastenwangen der Stahltreppen harmonieren in gelungenem Kontrast zum Stufenbelag. In...

mehr >>

Preis für ausgezeichnete Architektur

Im April 2013 wurde das “Haus der Wirtschaft des Unternehmerverbands Südhessen” in Darmstadt mit der “Joseph-Maria-Olbrich-Plakette für ausgezeichnete Architektur” ausgezeichnet. Im Foyer repräsentiert die dreiecksförmig gewendelte Stahltreppe von...

mehr >>

Stahlspindeltreppen als Hingucker

Für die Besucher der Stadtbücherei in Waiblingen ist diese Stahltreppe ein echter Eyecatcher. Im Mittelpunkt der Bibliothek präsentiert sie sich wie eine Skulptur passend zum Design des Raumes. Die weiß lackierte Spindel sowie das äußere...

mehr >>

Im Mittelpunkt - Stahltreppen zur Galerie

Neben der Funktion als Aufgang zu einer Empore steht diese gerundete Stahltreppen-Konstruktion im Mittelpunkt einer großflächigen Halle. Gelungen kombiniert zu den tragenden Stahlelementen wurden Trittstufenbeläge und ein massiver Holzhandlauf in...

mehr >>

Ästhetik in Stahl

Die extravagante Treppen-Konstruktion aus L-Profilen im Foyer der Volksbank in Günzburg besticht durch die Optik des gebogenen Lochblechgeländers in Kombination mit einem exklusiven Ahorn-Holzhandlauf. Im Bereich der Galerie kommt als Gegensatz eine...

mehr >>

Mori Seiki

Am Standort Wernau ziert eine Treppen-Konstruktion mit Stahlwangen in außergewöhnlichem Design das Foyer im Verwaltungsgebäude des weltweit agierenden Anlagenbauers DMG Mori Seiki. Die harmonisch aufeinander abgestimmten Materialien der Stahltreppe...

mehr >>

Treppen im Foyer der Commerzbank München

Das Highlight dieser Stahlwangen-Treppen im Foyer der Commerzbank München ist zweifelsohne die gebogene Untersichtsverkleidung aus Lochblech. Vom Untergeschoss bis zum zweiten Obergeschoss wendeln sie sich gleichmäßig gerundet wie eine Spirale nach...

mehr >>

Qualifikationen | Zertifikate für Bauteile aus Stahl

DIN EN 1090 für Stahltreppen

Als zertifizierter Schweißfachbetrieb ist für MetallArt die seit 01.07.2014 gesetzlich geforderte CE-Kennzeichnung für Stahltreppen selbstverständlich. Dieses Zertifikat dient dem Nachweis der Ausführung nach DIN EN 1090, der für die Herstellung von Bauteilen aus Stahl gefordert wird. Hierzu gilt es, die Anforderungen der "werkseigenen Produktionskontrolle" WPK nachzuweisen. Als Hersteller von Stahltreppen wird die im Unternehmen eingerichtete werkseigene Produktionskontrolle WPK durch eine durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) anerkannte Überwachungs- und Zertifizierungsstelle geprüft und regelmäßig überwacht. Je nach Art der Stahltreppen-Konstruktion wird in verschiedene Ausführungs- bzw. Gefahrenklassen eingeteilt. Von der ausschreibenden Stelle (Architekt, Planer) muss für alle Konstruktionen aus Stahl festgelegt werden, nach welcher "Execution class" das Bauteil hergestellt werden muss. Folgende Qualifikationen können nachwiesen werden:

  • Zertifizierung | Schweißnachweis nach DIN EN 1090-2 (Stahl) EXC1:
    Zulassung für Tragkonstruktionen aus Stahl bis maximal 2 Geschosse
    bei vorwiegend ruhender Beanspruchung
    bis Werkstoff S275

  • Zertifizierung | Schweißnachweis nach DIN EN 1090-2 (Stahl) EXC2:
    Zulassung für vorwiegend ruhend und nicht vorwiegend ruhend beanspruchte Bauteile aus Stahl oder Tragwerke aus Stahl bis Festigkeitsklasse S700, die nicht in EXC1 oder EXC3 zuzuordnen sind

  • Zertifizierung | Schweißnachweis nach DIN EN 1090-2 (Stahl) EXC3:
    Zulassung für vorwiegend ruhend und nicht vorwiegend ruhend beanspruchte Bauteile oder Tragwerke aus Stahl bis Festigkeitsklasse S 700 für die mindestens einer der folgenden Punkte zutrifft:
    › Gebäude mit mehr als 15 Geschossen
    › großflächige Dachkonstruktionen von Versammlungsstätten / Stadien
    › folgende nicht vorwiegend ruhend beanspruchte Tragwerke oder deren Bauteile:
      Geh- und Radwegbrücken, Straßenbrücken, Eisenbahnbrücken,
      Türme, Masten, Kranbahnen

  • Zertifizierung | Schweißnachweis nach DIN EN 1090-3 (Aluminium) EXC2

Stufen-Konstruktionen für Stahltreppen

Bei den zwischen Treppenwangen aus Stahl eingeschweißten Stufen einer Stahltreppe gibt es verschiedene Konstruktionen, abhängig davon, welcher Belag für die Stufen gewählt wird. Im modernen Treppenbau wird die Stufen-Konstruktion meist als Faltwerk aus gekantetem Stahlblech ausgeführt. Dieses Stufen-Faltwerk dient als Unterkonstruktion für den Holzbelag. Ebenso sind aber auch Kasten- oder Trogstufen möglich, bei denen der Belag aus Holz oder Stein in die Stufen eingelegt wird. Auch für Stahlspindeltreppen gibt es verschiedenartige Möglichkeiten: Stahltreppenstufen oder Rahmen aus Flachstahlprofilen. Bei einer Stahltreppe für Außen werden für die Treppenstufen meist verzinkte Gitterroste verwendet. Ein weiterer Vorteil von Stahltreppenstufen besteht darin, dass während der Bauphase auf sogenannte Baustufen bzw. auf "Bautreppen" gänzlich verzichtet werden kann, da die Treppenstufen aus Stahl begehbar sind. Der endgültige Belag für die Treppe und das Podest kann erst am Ende der Bauarbeiten montiert werden.

Design von Stahltreppen

Für eine geradläufige, runde oder elliptisch gebogene Stahltreppe zählen Wangentreppen zweifelsohne zu den Klassikern bei den Metalltreppen. Die Anzahl der Stahltreppenstufen richtet sich nach der Geschosshöhe. Sofern Sie sich für ein Geländer aus Glas entscheiden, dienen die Kastenwangen gleichzeitig zur Aufnahme der Gläser. MetallArt ist nicht nur Ihr Spezialist, wenn es um Stahltreppen mit Design geht, sondern auch bei Glasgeländern - mit eigenen Zulassungen / Qualifikationen und eigens entwickelter Montage-Technik.

Spindeltreppen werden meist als Wohnungstreppen oder Raumspartreppen genutzt. Bei entsprechender Laufbreite und Geschosshöhe spricht aber auch einer Nutzung in Geschäftshäusern und öffentlich genutzten Gebäuden nichts entgegen. Die Tragkonstruktion einer Spindeltreppe, also die zentrale Spindel sowie Unterkonstruktionen für die Stufen, kann aus Stahl oder Edelstahl hergestellt werden. In Kombination mit Holz, Glas oder Stein für die Stufen stehen einem somit eine große Auswahl an Gestaltungsmöglichkeiten für eine Spindeltreppe offen.

Freitragende Stahltreppe mit Treppenwangen aus Metall

Der aktuelle Architekturtrend im Treppenbau sind derzeit zweifelsohne Treppenwangen aus Stahl und einer geschlossenen Untersichtsverkleidung. Hierfür ist der Werkstoff Stahl mit seinen umfangreichen Bearbeitungsmöglichkeiten geradezu prädestiniert. Nach erfolgter Montage kann mit einer Lackierung der Stahltreppe mit der Farbwahl wesentlich Einfluss auf den Wohnstil genommen werden. In öffentlichen Gebäuden werden vom Gesetzgeber unter bestimmten Voraussetzungen zusätzliche Brandschutzbestimmungen gefordert. Diesen wird mit entsprechenden Brandschutzlackierungen entsprochen. Insbesondere bei großzügigen Platzverhältnissen mit entsprechender Geschosshöhe wirken Treppen aus Stahl wie eine Skulptur.

Statisch mittragende Untersichtsverkleidung für Stahltreppen

Ein weiterer Vorteil von Stahl zeigt sich bei der Konstruktion von Stahltreppen mit geschlossener Untersichtsverkleidung. Im Gegensatz zu den oftmals mit Gipskarton konstruierten Untersichtsverkleidungen bieten Konstruktionen aus Stahl den Vorteil, dass die Untersichtsverkleidung für die Berechnung der Statik mit einbezogen werden kann. Bei Stahlwangentreppen, bei denen sowohl die Untersichtsverkleidung als auch die Treppenwangen aus Stahl konstruiert sind, entsteht ein optisch homogenes Erscheinungsbild, da am Übergang der Untersichtsverkleidung zu den Stahlwangen keine Dehnfugen erforderlich sind.

Stahlwangentreppen als Systemtreppe

Auch bei der Entwicklung unserer Systemtreppen als Zweiwangentreppen / Flachstahlwangentreppen sind wir den Qualitätsansprüchen unserer Kunden gerecht geblieben. Sowohl die Treppenwangen als auch die Pfosten für das Geländer werden aus pulverbeschichtetem Aluminium hergestellt. Die Anzahl der Treppenstufen kann angepasst werden an die jeweilige Geschosshöhe.

Stahl & Holz gelungen kombiniert

Eine Stahltreppen-Konstruktion lässt sich mit Elementen aus Holz besonders gut kombinieren. Egal ob es sich um eine geradläufige Treppe, eine freitragende Stahltreppe oder eine Spindeltreppe handelt - eine Stahltreppe mit edlen Holzstufen ist immer eine gelungene Treppenlösung. Im Vergleich zu Massivholztreppen sind aufgrund der Eigenschaften des Werkstoff Stahls filigrane und moderne Konstruktionen möglich.

Geländer für Stahltreppen

Bei der Wahl für das Geländer von Stahltreppen gibt es eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten:

  • Geländer mit Pfosten aus Stahl oder Edelstahl
  • Geländer mit optisch anspruchsvollen Doppel-Flachstahlpfosten
  • Geländerfüllung aus Edelstahl- oder lackierten Stahlstäben, rund oder Vierkant, vertikal oder horizontal verlaufend
  • Geländer mit brüstungshohen Stahlwangen aus Flachstahl oder als Kastenwangen, je nach statischer Anforderung
  • Glasgeländer
  • Aufgrund eines oftmals engen Innenradius bei Wendeltreppen, kann für das Innengeländer kein Geländer aus Glas hergestellt werden. Von Architekten wird deshalb vorzugsweise für den äußeren Lauf der Stahltreppe ein Glasgeländer geplant und für das Innengeländer eine Stahlbrüstung

Treppenbau in Stahl oder Edelstahl

Der Einsatz von Edelstahl im Treppenbau beschränkt sich in der Regel auf einzelne Elemente einer Treppe. So werden meist die Pfosten und der Handlauf für das Geländer aus Edelstahl gefertigt. Bei Spindeltreppen hingegen werden oftmals sowohl die Stufen-Unterkonstruktionen, als auch die Spindel aus Edelstahl hergestellt. Ebenso sind aber auch Stahlwangentreppen komplett aus Edelstahl möglich. Edelstahltreppen sind mit einer geschliffenen oder polierten Oberfläche des Materials möglich.

Bei der Konstruktion einer Stahltreppe als Außentreppe mit Gitterrost-Stufen werden die Stahlteile zum Schutz vor Korrosion in der Regel verzinkt. Diese Außentreppen finden ihre Anwendung meist als geradläufige Wangentreppe oder Spindeltreppe für industrielle Zwecke. Aber auch im privaten Bereich kommt als Verbindung vom Balkon in den Garten oftmals eine Stahltreppe im Außenbereich zum Einsatz. Aufgrund ihrer repräsentativen Form wird hierbei meist eine Spindeltreppe bevorzugt. Anstatt der Ausführung als verzinkte Außentreppe erfüllen aber auch Edelstahltreppen die Ansprüche an den Korrosionsschutz.

DIN 18065 für Stahltreppen

Für den Planer einer Stahltreppe gilt es, bestimmte Hauptmaße, deren Messregeln in der DIN 18065 dokumentiert sind, einzuhalten. Insbesondere die Maße von Auftritt und Steigung, sowie das Steigungsverhältnis einer Stahltreppe müssen in Bezug auf Sicherheitsregeln, Schrittmaßregeln oder Bequemlichkeitsregel beachtet werden. Dabei wird je nach Gebäude unterschieden, ob es sich um ein Wohngebäude mit bis zu 2 Wohnungen handelt oder um Gebäude im Allgemeinen, bzw. um öffentlich zugängliche Gebäude. Wichtig sind hierbei auch die Maße für die Laufbreite der Stahltreppe. Bei einer Wendel- oder Spindeltreppe muss zudem aufgrund der konischen Stufen die "nutzbare" Laufbreite berechnet werden.

Auch die Ausführung der Geländer für Stahltreppen unterliegt der Treppen-DIN, z.B. in Bezug auf Geländerhöhe oder Pfostenabstand. Bei den Treppenstufen unterscheidet man zwischen "nicht tragenden" und "selbsttragenden" Stufen, die je nach Treppentyp unterschiedlich sind. Bei einer Spindeltreppe dient beispielsweise das Spindelrohr als Stufenträger für die selbsttragenden Treppenstufen.

Lassen Sie sich fachkundig beraten, um all diesen Anforderungen an die Planung einer Stahltreppe gerecht zu werden. MetallArt ist Treppenbau-Spezialist für höchste Ansprüche an Design und Technik. Mit einer original MetallArt-Treppe ist Ihr Projekt in guten Händen.

Außentreppen | Stahltreppen aussen

Als Experte für den anspruchsvollen Treppenbau kommen wir nicht nur den Wünschen unserer Kunden nach Innentreppen nach. Auch Aussentreppen exklusive Außentreppen sind Teil unseres Leistungsportfolios.
Im Gegensatz zu den marktüblichen feuerverzinkten Industrietreppen als Fluchttreppe mit Gitterrroststufen schränken wir diesen Bereich jedoch auf Referenzobjekte mit außergewöhnlichen Ansprüchen ein. Der Wunsch vieler Bauherren ist es, für repräsentative Balkonanlagen eine ebenso gelungene Außentreppe vom Balkon in den Garten zu realisieren, z.B. mit einer imposanten Spindeltreppe aus Edelstahl. Auch bei denkmalgeschützten Gebäuden werden Architekten und Planer immerwieder mit der Verwirklichung einer passenden Außentreppe vor eine schwierige Aufgabe gestellt. Für diese Herausforderung können wir eine Treppenlösung aus Cortenstahl anbieten.

Qualität und Design für namhafte Referenzobjekte

Treppen aus Stahl von MetallArt

  • Stahltreppe als Skulpturtreppe | Emporio Armani in Wien
  • Stahltreppe mit Glasgeländer und Holzhandlauf | KfW in Frankfurt
  • Stahltreppe mit Helix aus hochglanzpoliertem Edelstahl | Lagos (Nigeria)
  • Stahltreppen mit Glasstufen für Kreuzfahrtschiffe
  • Innentreppen für Sami Khedira und Mario Gomez 
  • Stahltreppe mit Glasstufen und Glasgeländer | Villa an der Côte d`Azur in Frankreich
  • Runde Stahltreppe als Skulptur | Joachim Herz Stiftung in Hamburg
  • Geradläufige Stahltreppe mit Brüstungswangen | Eckerle in Stuttgart
  • Stahltreppe mit integrierter LED-Beleuchtung | Kögl Betriebseinrichung in Bubesheim
  • Stahltreppe mit Lochblechgeländer | Volksbank Günzburg
  • Stahltreppe in exklusivem Design | Seehotel Riva in Konstanz
  • Geradläufige Stahltreppe mit Glasgeländer | DSV in Krefeld
  • Gebogene Stahltreppe | Lichthaus Prediger in Hamburg
  • Stahltreppe mit Stahlbrüstung | KSK Boppard (Nähe Koblenz)
  • Runde Stahltreppe mit Ganzglasgeländer | Daimler Benz in Stuttgart Sindelfingen
  • Stahltreppe mit Glasgeländer und Edelstahlhandlauf | Inter Krankenversicherung in Mannheim
  • Stahltreppe mit Glasgeländer und innerer Brüstungswange | Vector in Stutgart
  • Stahltreppe mit elliptischem Grundriss | Wissenschafts- und Technologiezentrum Heilbronn