Projekt Beschreibung

Laden...
Projektbeschreibung

Brüstungs-Wangentreppe im Augsburger Beethovenpark

Mitten im Herzen von Augsburg, nur wenige Minuten vom Hauptbahnhof an der Gögginger Brücke entfernt, liegt der Beethovenpark. Dieses Areal ist nun um einen modernen Bürokomplex reicher. Er beherbergt auf einer Fläche von über 7.000m² zahlreiche Büroräume, Geschäfte und ein Café.

In dezentem Weiß fügt sich die geschwungene Designtreppe harmonisch in das Ambiente des lichtdurchfluteten Bürogebäudes im Augsburger Beethovenpark ein. Die statisch mittragende Untersichtsverkleidung sowie die brüstungshohen Stahlwangen verleihen der freitragenden Designtreppe ihren skulpturalen Charakter.

Brüstungs-Radien der Designtreppe

Eine Herausforderung der Designtreppe waren die engen Radienübergänge zu den Austrittspodesten und zur Deckenbrüstung, die die Treppenbauexperten jedoch aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung und dem umfangreichen Know-How problemlos fertigen konnten. Zwei Brüstungs-Radien wurden als ¼-Kreis und zwei weitere als 1/2–Kreis realisiert.

Beleuchteter Holzhandlauf als Blickfang

Aktuell liegen weiße Möbelstücke mit Holzelementen total im Trend. Diese Kombination findet sich auch bei dieser Designtreppe wieder: So führten die MetallArt-Experten den Handlauf, der einen Durchmesser von 50 mm hat, in europäischer Eiche aus. An der Unterseite der Holzhandläufe befindet sich eine Nut für eine LED-Handlaufbeleuchtung, die bauseits ausgeführt wurde.

Designtreppe in edlem Weiss
Bildergalerie
Projektdetails

Freitragende Designtreppe mit Austrittspodeste

Als optisches Highlight überzeugt die in weiß gehaltene Designtreppe mit beidseitig brüstungshohen Flachstahlwangen die Besucher im Empfangsbereich dieses Unternehmens. Die gleichmäßig gerundete Treppen-Konstruktion mit einer Laufbreite bis 1.400 mm verläuft vom Erdgeschoss bis ins 2. OG. Zwei Austrittspodeste der Designtreppe, die bauseits betoniert wurden, ermöglichen den Zugang zu den Obergeschossen.

  • 45 Steigungen
  • 43 Stufen
  • Wangenstärke: ca. 12 – 15 mm bzw. nach stat. Erfordernissen
  • Wangenhöhe: ca. 1.420 – 1.470 mm
  • Kombinierte Faltwerk-/Trogstufe aus ca. 5 – 6 mm starkem Stahlblech (Endbelag bauseits)

Zwischen den Innen- und Außenwangen (ca. 800 mm bzw. 3.600 mm) schweißte MetallArt die Stahltrittstufen ein. Die freitragende Designtreppe, die nach DIN 18065 und EN1090 EXC2 ausgeführt wurde, verdübelte MetallArt auf dem tragfähigen Rohboden.

Beeindruckende Stahluntersicht-Verkleidung für einen repräsentativen Eindruck

Ein besonderes Gestaltungselement der Designtreppe stellt die Stahluntersichtverkleidung mit ihrer homogenen, glatten Oberfläche dar. MetallArt schweißte hierfür an der Unterseite der Designtreppe entsprechend dem Treppenverlauf exakt geformte Stahlbleche zwischen die Wangen bündig ein. Die Stahluntersichtsverkleidung verleiht der Treppe eine deutlich verbesserte Statik und ein optimiertes Schwingverhalten.

MetallArt war neben der Produktion der Designtreppe außerdem auch für die Berechnung und Erstellung der prüffähigen Statik der Treppenanlage und der Stahlbrüstungen zuständig.

Fotograf

Norbert Liesz