Projekt Beschreibung

Laden...
Projektbeschreibung

Exklusive Metallwangentreppe in der World of Light in München

Ende 2017 eröffnete OSRAM in München auf 1.300 qm Gesamtfläche einen multifunktionalen Showroom als Bühne für die Präsentation des Unternehmens und seiner Werte sowie den faszinierenden Produkten und Lösungen zum Thema Licht. Dafür baute der Hightech-Konzern innerhalb des Headquarters Flächen aus und schuf in zwei Gebäudeeinheiten Räumlichkeiten zur internen und externen Kommunikation. Neben Veranstaltungskapazitäten für bis zu 199 Personen umfasst das Konzept auch Räume zur Darstellung der Firmengeschichte und -entwicklung und ermöglicht den Besuchern des Weiteren einen informativen Blick in die Zukunft.

Innovative Treppenarchitektur für Hightech-Ausstellung

In gerader zweiläufiger Ausführung führt die Metallwangentreppe mit einem Zwischenpodest in die oberen Ausstellungsräume der Erlebniswelt. Auf beiden Seiten verlaufen weiß lackierte absturzsichernde Stahl-Kastenwangen in Brüstungshöhe, die der Treppe einen unverwechselbaren Charakter verleihen. Der edle beidseitig an den Stahlwangen verlaufende ovale Holzhandlauf aus europäischer Eiche setzt ein weiteres optisches Highlight. Entsprechend dem innovativen Ausstellungsdesign präsentiert sich die Metallwangentreppe als repräsentative Stahlkonstruktion, die sich im Obergeschoss mit einem markanten Stahl-Deckengeländer als Kastenbrüstung fortsetzt. Für die bauseitige LED-Beleuchtung wurden innenseitig an der Oberfläche der Treppenwangen und des Deckengeländers Aussparungen eingelassen.

Stahltreppe bei Osram
Bildergalerie
Projektdetails

Metallwangentreppe mit Kastenbrüstung

  • Treppenlaufbreite bis 1.700 mm
  • Steigungen/Stufen der Metallwangentreppe: 22 / 20 Stück
  • Zwischen die Wangen eingeschweißte Stahltrittstufen
  • Zwischenpodest mit einer Fläche von ca. 1.700 x 1.500 mm
  • Kastenbrüstung als statisch tragendes Element, Endbeschichtung mit gewalztem Kunstharzlack
  • Brüstungswangenhöhe ca. 1.370 – 1.420 mm
  • Unterbrechung/Aussparung an den inneren Wangen für bauseitige LED-Beleuchtung

Trittstufen- und Podestkonstruktion der Metallwangentreppe

  • Trogstufen aus bis zu 6mm starkem Stahlblech
  • Vorder- und rückseitig nach oben gekantet und ausgeführt als scharfkantige Schweißkonstruktion
  • Trittstufen vorbereitet für bauseitige Estrichfüllung und Endbelag aus Holz
  • Podestkonstruktion anlaog zur Trittstufenkonstruktion ausgeführt

Deckengeländer für Metallwangentreppe

  • Kastenbrüstungsgeländer als Absturzsicherung und Deckenzarge
  • Geradläufiger, horizontaler Verlauf, ausgeführt als geschweißtes Hohlkastenprofil
  • Unterbrechung/Aussparung an der Oberfläche für bauseitige LED-Beleuchtung
  • Design und Ausführung optisch analog zur Brüstung der Metallwangentreppe

Holzhandlauf für Metallwangentreppe

  • Ovaler Holzhandlauf mit Nut, Endungen gefast, 5 mm
  • Europäische Eiche, 2K Pur Lack in mattem Finish
  • Zur Verbindung mit dem Geländer auf durchgehende Flachstahl-Winkelkonstruktion geklebt

Neben der Lieferung und Montage war MetallArt verantwortlich für die Berechnung und Erstellung einer prüffähigen Statik für die Metallwangentreppe und das Deckengeländer.

Architektur
CL MAP GmbH, München