Projekt Beschreibung

Laden...
Projektbeschreibung

Liebhaber von Designtreppen aufgepasst

Nichts passt besser zusammen als eine ansprechende Architektur und gutes Essen. Und das Restaurant Burgerlich in Hamburg ist hierfür der perfekte Ort. In der ehemaligen Hamburger Commerzbank-Filiale am historischen Gänsemarkt eröffneten die Geschäftsführer des Restaurantkonzepts Burgerlich im Dezember 2018 bereits ihre dritte Filiale. Die Gaststätte besticht durch ihre offen gestaltete, moderne Architektur im 70er-Jahre-Stil, für die das erfolgreiche Büro GRS Reimer Architekten GmbH aus Elmshorn verantwortlich zeichnet. Auf rund 700m² laden bunt bezogene Barhocker, kupferfarbene Lampenschirme und Pflastersteine zum Staunen ein.

Freitragende Designtreppe

Die freitragende Designtreppe mit außergewöhnlichem Grundriss fügt sich perfekt ins gemütliche Ambiente des Restaurants ein und verbindet die zwei Ebenen harmonisch miteinander. Mithilfe eines Zwischenpodests ändert die spektakuläre Designtreppe nach fünf gerade geformten Stufen die Richtung und führt dann elegant geschwungen ins Obergeschoss hinauf. Formgleich setzt sich das entsprechend dem Treppenverlauf gebogene Glasgeländer in der Galerie fort. Der Trittstufen- und Podestbelag sowie der Holzhandlauf aus Massivholz „Burma Teak“ verleihen der Designtreppe einen rustikalen Charakter.

Designtreppe mit Kastenwangen
Bildergalerie
Projektdetails

Designtreppe mit Kastenwangen

  • 2- läufig, gerader Anlauf, Richtungswechsel nach dem Zwischenpodest, dann gleichmäßig gerundet
  • 21 Stufen, 23 Steigungen, Zwischenpodest mit einer Fläche von ca. 6 x Stufenauftritt
  • Laufbreite der Designtreppe von bis zu 1.400 mm
  • oberseitige Nut zur Aufnahme des Ganzglasgeländers
  • zwischen den Wangen eingeschweißte Stahlstufen
  • kombinierte Faltwerk-/Kastenstufen aus 5-6 mm starkem Stahlblech, rückseitig nach oben gekantet und vorderseitig zwischen den Wangen verschweißt
  • Integration eines schwarzes Gummiprofils in die Antrittskante der Holzstufen zur Verminderung der Unfallgefahr
  • Befestigung der Wangen jeweils am An- und Austritt kraftschlüssig auf tragfähigen Betondecken
  • keine sichtbaren Schweißnähte im Übergang zwischen Trittstufen und Treppenwangen

Neben der Lieferung und Montage der Designtreppe war MetallArt zudem für das Berechnen und Erstellen der prüffähigen Statiken für die Treppenanlage und die gebogenen Glasbrüstungen verantwortlich.

Ganzglasgeländer für Designtreppe

Geländerfüllung:

  • Stärke 20 – 24 mm
  • VSG-Glasscheiben (aus ESG/Float)
  • Scheibenlänge bis 1500 mm

Geländerverlauf:

  • beidseitig der Designtreppe
  • beidseitig am Zwischenpodest und der Austrittsstufe
  • am Deckenrand im OG, ellipsoider Verlauf

Handlauf der Designtreppe:

  • ca. 40 x 80 mm
  • Holzart „Burma Teak“
  • Oberfläche geschliffen und fertig lackiert
  • schichtverleimt